Rezept: Dampfnudeln

Süsse Nudeln gegen den Kohldampf.

Süsse Nudeln gegen den Kohldampf.


Du brauchst dazu:

  • 500 g Mehl
  • ¼ l Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 30 g Hefe
  • 40 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1/8 l Rahm
  • 1 EL Zucker

 

Und so geht's:

1. Löse Zucker und Salz in der lauwarmen Milch auf, bröckle die Hefe in die Milch und verrühre sie so lange, bis sie sich auch in der Milch gelöst hat.

2. Knete Mehl, Vanillezucker, Butter und Ei zu einem glatten Teig, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst.

3. Decke die Schüssel mit dem Teig mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lass den Teig so lange gehen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

4. Forme ca. 12 Dampfnudeln aus dem Teig, bestäube sie mit Mehl und lass sie zugedeckt nochmals 15 Minuten gehen.

5. Fette eine tiefe Pfanne mit Butter ein, gib Sahne und Zucker hinzu und lege die Dampfnudeln hinein. 

6. Schliesse den Deckel und koche die Dampfnudeln unter grosser Hitze ca. 3–4 Minuten an. Stelle die Herdplatte dann auf die kleinste Stufe und lasse die Dampfnudeln weitere 10–12 Minuten garen. Die Dampfnudeln sind dann fertig, wenn es leicht zu zischeln anfängt.

7. Öffne den Deckel erst dann, wenn die Flüssigkeit vollständig verdampft ist, da die Dampfnudeln sonst in sich zusammenfallen.

 

Tipp: Am leckersten schmecken die Dampfnudeln mit Vanillesosse oder Apfelmus.

 

Viel Spass beim Geniessen!

Zurück