Basteltipp: Planeten-Mobile

Das Sonnensystem im Miniaturformat.

Du brauchst dazu:

  • 9 Styroporkugeln in verschiedenen Grössen
  • 9 kleine Kunststoffperlen
  • Lineal, Schere
  • Weisser Faden
  • Dicke Nadel
  • Stabiler Draht (silber)
  • Kneifzange
  • Acrylfarbe, Pinsel

1. Schneide den Draht mit der Kneifzange in vier Teile. Die Teile sollten ca. 40, 30, 20 und 15 cm lang sein.

2. Biege mit der Zange kleine Schlaufen in die Drahtenden.

3. Male zunächst die acht Kugeln an. Wenn du wissen willst, wie Merkur & Co. (sowie Zwergplanet Pluto) genau aussehen, lohnt sich ein Blick ins Internet oder Lexikon. Achte dabei darauf, für die Sonne die grösste Styroporkugel zu verwenden.

4. Sobald die Farbe getrocknet ist kannst du die Planeten mit der Schnur auffädeln. Mach dabei zunächst einen Knoten an je eine der kleinen Kunststoffperlen und ziehe den Faden im Anschluss mit der Nadel mittig durch die Styroporkugeln.

5. Jetzt kannst du die Planeten mit einem Knoten an den Drahtbügeln befestigen. Ein langer Faden sollte dabei in der Mitte alle Drahtbügel sein und diese miteinander verbinden. Am unteren Ende davon machst du die Sonnenkugel fest. Die weiteren Planeten ordnest du gemäss ihrer Entfernung zur Sonne an, d. h. ganz nah an der Sonne sind Merkur, Erde, Venus und Mars. Danach kommen Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun.

6. Voilà, fertig ist dein Planeten-Mobile.

Viel Spass beim Basteln. 

Zurück